header

Ein Stück Kultur wird wiederentdeckt, wenn man sich mit den Kräutern beschäftigt.

Haben doch gerade unsere Vorfahren, die Weisen Frauen, eine Unmenge an Wissen sich angeeignet. Diese Kunst mit den Kräuterrn zu arbeiten wurde von Mutter zu Tochter weiter gegeben. Somit konnte nicht nur Speisen verfeinert und köstlicher angerichtet werden, sondern auch Krankheiten wurden bekämpft.

3x3 Kräutlein nahm die/der alte Kräuterkundige gegen Gift und Ansteckung zur Hand. Gegen "Würmlein klein, ohne Haut und Bein" - wie man sich es damals vorstellte - waren die vielen verschiedenen Kräuter sehr nützlich.
Gegen Stiche von Schlangen oder Mücken bis hin zu Bettstroh-Kräuter bei den Geburten, oder zum Verjagen von Ungeziefer- jedes Kräutlein hatte seine Aufgabe.

Die Menschen lebten noch im Einklang mit der Natur, und wußten, diese Schätze noch richtig anzuwenden, indem sie die Lebenskraft sanft stimulierten und unterstützten.

Doch leider ist dieses Wissen in Vergessenheit geraten.Wer ißt denn schon Brennessel, Hirtentäschel oder gar Vogelmiere? Giersch ist der Feind jeden Gärtners. Diese Pflanzen sind verpöhnt, werden als nutzlos bezichtigt und achtlos heraus gezogen. Weiß er doch gar nicht, was für Delikatessen er da in den Händen hält?! Also: Nicht sich über "Unkräuter" ärgern, sondern aufessen.

 

 

Sehen Sie hier die von mir angebotenen Kräuterseminare:


"...Ach Du grüne Neune“

Schon unsere Vorfahren wussten, dass die ersten Kräuter im Frühjahr von unschätzbarem Wert für die Gesundheit sind. In vielen Gegenden gehörte es zur Tradition, am grünen Donnerstag die sog. „Gründonnerstags-Suppe“ zu essen, welche aus verschiedenen (meist waren es neun) Wildkräutern gekocht wurde. Wir wollen diese Tradition wieder aufleben lassen und aus heimischen gesammelten Wildkräutern eine köstliche Neun-Kräuter-Suppe kochen.

Wie unsere Vorfahren kochen wir auf offenem Feuer in einem Kesseltopf. Einfach Hexisch!!!


Als Gruppe buchbar ab 5 Pers., Termin nach Vereinbarung
handy: 01742813004

 

Von Pflanzensäften und Frühlingskräften

Im Theorieteil erfahren Sie wissenswertes über Heilpflanzen und traditionelle Rezepte zur Steigerung Ihres Wohlbefindens.
Im praktischen Teil stellen Sie unter anderem Ihren eigenen Kräutertrunk her.

Vortrag für Gruppe bis 10 Personen  60€ bis 15 Pers. 80€
Termin nach Vereinbarung

 

Schnupperkurs „Kräuterkunde Hex“

Gleich ob Sie nur mal herein schnuppern wollen oder vielleicht die Kräfte der Kräuter für sich nutzen wollen, ich freue mich auf Ihr Kommen.
Wir beginnen mit einer Kräuterwanderung, in welcher ich Ihnen zeige, welche Pflanzen unsere Vorfahren benutzt haben, um das „ Leid“ der Frauen zu stillen, Insekten oder Schlangen Bisse zu mildern, oder nur für den Genuss.
Dann kochen wir einen kleinen Kräuter Snack, welchen wir zum Abschluß gemeinsam genießen.
Buchbar ab 5 Pers., Termin nach Vereinbarung,

Handy Nr: 01742813004

 


 

„Spinnenbein und Krötenschleim, alles in den Kessel rein!!“

Wir stellen aus Wildkräutern nach alten Rezepten Salben, Tinkturen und Elixiere her. Kräuterpulver werden besprochen und einiges wird auch produziert. Sie nehmen ein
Starterset für Ihre Pflanzenapotheke mit nach Hause, und werden sehen, wie einfach Heilkunde sein kann.

pro Teilnehmer 65 €

Als Gruppe buchbar ab 5 Pers., Termin nach Vereinbarung, Handy: 01742813004


Leider kann ich bei den Kursen nur eine kleine Teilnehmer/innen Anzahl annehmen. Ich bitte um Verständnis!